Antworten auf Ihre Fragen

Was geschieht in einer logopädischen Therapie?

Am Anfang steht eine individuelle  Diagnostik, bei der wir uns genügend Zeit nehmen die Ursachen und Symptome Ihrer Beschwerden zu erfassen. Danach wird ein auf Sie bezogener  Therapieplan erstellt. Im weiteren Verlauf wird dieser auch immer wieder angepasst. Ihre Ziele und Wünsche stehen dabei stets im Vordergrund.

Die Erscheinungsbilder im Bereich der Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie, der Dysphagietherapie und der Behandlung von Lese-Rechtschreib-Schwächen sind sehr vielfältig und erfordern ein breites Fachwissen.

Inhalte können sein:

• Körperübungen
• Artikulationsübungen
• Stimmübungen
• Singen
• Atemübungen
• Grammatikübungen
• Spielen unter Berücksichtigung der sprachlichen Fähigkeiten
• Schlucktraining
• Legasthenie Therapie
• Eltern- und Beratungsgespräche
• Übungen für zu Hause / Entwickeln von Lernstrategien
• Interdisziplinärer Austausch

Inhalte

Was brauche ich, um eine logopädische Therapie zu erhalten?

• Grundsätzlich ist sie eine Krankenkassenleistung
• Grundsätzlich ist sie eine Leistung von Privatkassen (bis auf vereinzelte Ausnahmen)
• Sie benötigen eine gültige Verordnung durch den Arzt
• Sie können die Kosten auch privat tragen, ohne eine Verordnung durch den Arzt

Welche Ärzte können eine logopädische Therapie verschreiben?

• Hausärzte
• Kinderärzte
• Hals-Nasen-Ohren Ärzte
• Neurologen / Psychiater
• Zahnärzte / Kieferorthopäden
• Grundsätzlich alle Ärzte, die über das sog. Muster 14 verfügen

Wie bekomme ich bei Ihnen einen Termin?

Da wir keinen Anmeldebereich in der Form haben, wie Sie es von Ärzten gewohnt sind, ist die telefonische Anmeldung am einfachsten unter der Tel. 05032-94473.
Sie können jedoch auch jederzeit persönlich bei uns vorbeikommen. Nehmen Sie dazu im Wartebereich Platz und sprechen dann zwischen den Behandlungen die Mitarbeiter/Innen an.  
Manchmal kommt es auf Grund der hohen Auslastung in unserer Praxis zu Wartezeiten, rufen Sie also möglichst umgehend an. Dringende Fälle werden grundsätzlich berücksichtigt.

Machen Sie auch Hausbesuche ?

Das „Haus für Logopädie“ führt grundsätzlich auch Hausbesuche für alle relevanten Behandlungsbereiche durch.

Muss ich etwas dazu bezahlen?

Wer über 18 Jahre alt ist und keine Befreiung von den Zuzahlungen hat, muss eine Zuzahlung leisten. Diese kann je nach Anzahl und Dauer der Therapien variieren.
Grundsätzlich sind Gesundheitkosten jedoch steuerlich absetzbar.
Die Voraussetzungen für eine Befreiung erfragen Sie bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse.

Wenn Sie wissen möchten, welche Kosten Sie selber tragen müssen, fragen Sie gerne nach. Bürozeiten von Frau Dudenbostel (Abrechnung) sind Montag und Donnerstag von 9.00-12.00 Uhr,